Energieausweis

Wir erstellen für Sie einen Energieausweis

Seit dem 01.05.2014 gelten neue gesetzliche Vorschriften zur Energieeinsparverordnung (EnEV). Im Zuge dieser Verordnung ergeben sich veränderte Regelungen zum Energieausweis mit Auswirkungen auf die Vermietung und den Verkauf Ihrer Immobilie. Der Energieausweis soll Interessenten bei der Auswahl der Immobilie helfen und eine Vergleichbarkeit zu anderen Immobilien herstellen.

EnEV 2014

Nach 10 Jahren ist ein Energieausweis veraltet und muss erneuert werden. In einem neuen Energieausweis, der nach dem 01.05.2014 erstellt wurde, bedarf es zusätzlich einer Klassenbezeichnung A+ bis H. Nach Verkauf oder Vermietung muss zudem eine Kopie des Energieausweises an den neuen Käufer oder Verkäufer ausgehändigt werden.

Es gibt zwei unterschiedliche Formen von Energieausweisen. Der Bedarfsausweis muss bei allen Immobilien angewandt werden, die vor 1977 erbaut wurden und maximal 4 Wohneinheiten vorzeigen können.  Für den Verbrauchsausweis benötigen wir von Ihen ausschließlich die Energieverbrauchsdaten der letzten 3 Jahre. Eine Wahl zwischen dem Bedarfsausweis und Verbrauchsausweis haben Sie hingegen bei Immobilien, die mindestens 5 Wohneinheiten haben oder nach dem 01.11.1977 errichtet wurden oder nach der 1. Wärmeschutzverordnung von 1977 errichtet oder nachgerüstet wurden.

Bedarfsausweis

Der Bedarfsausweis verweist auf die energetische Qualität der Bausubstanz einer Immobilie, auf Basis einer technischen Analyse.


Der Bedarfsausweis beinhaltet:

  • Die allgemeinen Immobilieninformationen
  • Die Qualität der Hülle des Gebäudes
  • Den Aufbau der Anlagen und die Qualität der Heizungstechnik
  • Die eingesetzten Energiearten

 

Wer ist verpflichtet einen Bedarfsausweis zu erstellen?

  • Wohnimmobilien, für die der Bauantrag vor dem 01.11.1977 gestellt wurde
  • Immobilien mit weniger als fünf Wohneinheiten

 

Welche Angaben sind aus dem Bedarfsausweis zu entnehmen?

  • Der bedarfsorientierte Energieausweis prüft die vorhandene Dichtigkeit der Immobilie und Anlagentechnik unabhängig von Standort, Nutzung und Witterung
  • Der Bedarfsausweis gibt einen Hinweis für energetische Modernisierungsmaßnahmen

Vebrauchsausweis

Für den verbrauchsbasierten Energieausweis benötigen Sie im Wesentlichen die verbrauchten Mengen an Strom, Gas, oder Öl aus den letzten drei Jahren.

Der Verbrauchsausweis beinhaltet:

  • Die Energieverbrauchsdaten der letzten 3 aufeinanderfolgenden Abrechnungsperioden (Jahre),
    inklusive des Warmwassers
  • Die Benutzung von erneuerbaren Energien
  • Eventuelle Leerstandzeiten
  • Örtliche Klimaeinflüsse

 

Für welche Immobilien genügt der Verbrauchsausweis:

  • Alle Immobilien, für die der Bauantrag nach dem 01.11.1977 gestellt wurde
  • Immobilien mit mehr als 4 Wohneinheiten
  • Wohnimmobilien, welche die erste Wärmeschutzverordnung erfüllen (WschV)
  • Nichtwohngebäude

Um keine Ordnungswirdigkeit zu begehen, prüfen wir gerne Ihren aktuellen Energieausweis oder erstellen einen aktuellen, auf Ihr Gebäude zugeschnittenen Energieausweis für Sie. Unser geschultes und zertifiziertes Personal wird Sie hier kompetent beraten. Anhand des Ausweises werden wir dann die zur Pflicht stehenden Kriterien in die Vermarktung mit einbeziehen.