AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dienen als Grundlage für den Geschäftsverkehr mit unseren Kunden. Unsere Angebote sind freibleibend und erfolgen auf der Basis der ortsüblichen Maklerbedingungen. Die Tätigkeit, die wir ausführen, erfolgt im Rahmen der §§ 652 ff des BGB, der allgemein kaufmännischen Grundsätze und Gebräuche unter Einhaltung der Standesregeln unseres Berufsstandes. Unsere Tätigkeit beruht auf dem Nachweis oder/ und der Vermittlung von Verträgen.

1. Vertraulichkeit der Daten

Sofern keine Einwilligung über die Weitergabe von durch uns erteilten Unterlagen und Informationen inkl. Objektnachweise durch PRIME VENDO Immobilien erteilt wurde, ist eine Weitergabe untersagt. Zuwiderhandlungen verpflichten den Weitergebenden im Falle eines Zustandekommens eines Hauptvertrages (Miet-/Kaufvertrag) zur Zahlung der ursprünglich vereinbarten Höhe der Provision.

2. Datenschutz

Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass PRIME VENDO Immobilien die personenbezogenen Daten des Auftraggebers nach den gesetzlichen Regelungen weiterverarbeiten darf, sofern die Verpflichtungen von PRIME VENDO Immobilien erfüllt werden.

3. Haftungsbeschränkung

Für die Richtigkeit der gemachten Angaben können wir keine Gewähr übernehmen. Die Information in der vorliegenden Form haben wir vom Eigentümer bzw. Auftraggeber erhalten und in diesem Angebot weitergegeben ohne Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit. Somit obliegt es unseren Kunden die enthaltenen Objektinformationen und Angaben auf Ihre Richtigkeit zu überprüfen.

4. Maklervertrag

Die Vorkenntnis eines Objektes ist uns innerhalb von 5 Werktagen schriftlich mitzuteilen und auf Verlangen vorzuweisen. Unsere Maklerprovision ist bei Zustandekommen eines Hauptvertrages durch unsere Nachweis- oder Vermittlungsnachweis verdient. Sie ist innerhalb der auf der Rechnung zu findenden Zahlungsfrist an uns zu bezahlen. Vom Auftraggeber und vom Erwerber ist jeweils bei Zustandekommen eines Hauptvertrages durch unsere Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit die ortsübliche Provision an uns zu verrichten, sofern nichts Individuelles schriftlich mit den Parteien vereinbart wurde.

Dieser Provisionsanspruch erstreckt sich auch auf Verträge mit vergleichbarem wirtschaftlichem Erfolg, z.B. Miete. Der Mieter zahlt an uns für den Nachweis- oder die Vermittlungstätigkeit eine Maklerprovision 3 Monatskaltmieten ausschließlich bei Gewerbeobjekten. Die Maklerprovision ist bei Abschluss eines Mietvertrages verdient und zur Zahlung fällig. Es gelten die ortsüblichen Maklerbedingungen.  

Der Provisionsanspruch besteht auch dann, wenn der Auftraggeber den erhaltenen Nachweis an einem Dritten weitergibt und dieser den Kaufvertrag abschließt. Die Provision richtet sich aus dem Kaufpreis bzw. dem Gesamtwert des Vertrages, einschließlich etwaiger Einrichtungsablöse, etc.

5. Doppeltätigkeit

PRIME VENDO Immobilien ist berechtigt, für beide Seiten des beabsichtigten Vertrages provisionspflichtig tätig zu werden.

6. Gleichwertigkeit

Auch der Erwerb des Objektes durch Zwangsversteigerung, Übertragung von realen oder ideellen Anteilen, sowie der Erwerb eines anderen, vergleichbaren Objektes des Verkäufers entsprechen dem Abschluss eines Kaufvertrages. Kommen andere Vereinbarungen oder Verträge in einer wie auch immer gearteten Form zustande als im Angebot genannt, so wird dafür ebenso unsere Provision fällig.

7. Folgegeschäft

Sollten weitere vertragliche Vereinbarungen zustande kommen hat PRIME VENDO Immobilien auch einen Provisionsanspruch, sofern ein zeitlicher und wirtschaftlicher Zusammenhang mit dem ersten von ihr vermittelten bzw. nachgewiesenen Vertrag besteht.

8. Gerichtsstand

Gerichtsstand und Erfüllungsort für Vollkaufleute und juristische Personen des öffentlichen Rechts ist Karlsruhe.